Blogs

IoT sorgt für neue Wachstumsimpulse

Einfache Datenanalysen für ein besseres Kostenmanagement und mehr Produktivität

In der heutigen digitalen Welt ist das Internet der Dinge (IoT) nicht mehr wegzudenken. Ganz besonders gilt das für die Autoindustrie. Dank intelligenter Technologien können Ihre Fahrzeuge mithilfe des IoT remote nahezu in Echtzeit mit wertvollen Assets kommunizieren und wichtige Daten zum Flottenbetrieb und zu Optimierungsmaßnahmen liefern. Es gibt unterschiedliche Faktoren, die sich auf die Effizienz und Effektivität Ihrer täglichen Abläufe auswirken. Werden sie optimiert, können sich daraus Wettbewerbsvorteile für Sie entwickeln. Doch nur wenn Sie in der Lage sind, all diese Informationen für sich zu nutzen, kann Ihr Geschäft davon profitieren.

So funktioniert das IoT

Das IoT ist letztendlich das, was unsere Smartphones und unsere intelligenten Autos erst „smart“ macht. Es kombiniert ausgereifte Technologien und intelligente Analysen, um Aufgaben zu vereinfachen, die Verwaltung zu automatisieren, maßgeschneiderte Berichte zu erstellen, Stolpersteine und komplexe Abhängigkeiten zu beseitigen und insbesondere die vollständige Transparenz von andernfalls verborgenen Daten zu ermöglichen. Setzt man diese Informationen richtig ein, kann man mit derselben Menge an Ressourcen deutliche Skaleneffekte und Produktivitätssteigerungen erzielen. Eine zentrale Benutzeroberfläche bietet Ihnen dann die Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter zu entsenden, die Streckenführung zu optimieren, Aufgaben remote zuzuweisen, ohne telefonieren zu müssen, und die Außendienstaktivitäten jederzeit zu überwachen.

Das IoT basiert auf der Kommunikation zwischen Sensoren und Maschinen. Eingebettete Software, Hardware und Cloud-Computing-Funktionen arbeiten dabei in einer Plattform zusammen, um Sie mit Echtzeitdaten und darauf basierenden Analysen für alle Flottenfahrzeuge zu versorgen. Dank der drahtlosen Konnektivität fungieren die installierten Geräte als eine einzige Einheit für GPS-Verfolgung, Kommunikation, smarte Routenplanung, Wartungsanzeige, Unfallbenachrichtigungen, Leistungsberichte und Datenweitergabe. Alle Informationen werden bis zu sechs Monate lang in der Cloud gespeichert und stehen im Nachhinein etwa für Versicherungsansprüche oder Projekt-Reviews zur Verfügung.

Was sind die Vorteile?

Wussten Sie, dass schnelles Fahren einen um bis zu 10 Prozent höheren Kraftstoffverbrauch zur Folge haben kann? Durch die Überwachung bestimmter Faktoren wie übermäßige Leerlaufzeiten und schnelles Fahren können Sie Ihre Kraftstoffkosten um bis zu 30 Prozent verringern. Dank automatisierter Wartungsanzeigen, die den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch sowie die Brems- und Motortätigkeit registrieren, können Sie Ihre Fahrzeuge in einem einwandfreien Zustand halten und unvorhergesehene Reparaturkosten vermeiden. Zudem wird die Planung und Entsendung mobiler Mitarbeiter zum Kinderspiel: Sie sehen auf Ihrem Bildschirm, welcher Mitarbeiter sich am nächsten zum Einsatzort befindet, schicken dem Fahrer alle nötigen Informationen und werden automatisch benachrichtigt, sobald der Job erledigt ist. Hinzu kommt: Dank vollständiger Automatisierung ermöglichen IoT-Lösungen eine nie da gewesene Flexibilität, wenn sich Ihre Kapazitäten oder Ihre Planung ändern. Sie können Ihre Flotte ganz einfach neu organisieren, ohne dass hohe Mehrkosten entstehen.

Je erschwinglicher und einfacher der Zugang zu diesen Plattformen wird, desto schneller werden sich diese Technologien zum Standard für alle Unternehmen mit einer Fahrzeugflotte und mobilen Mitarbeitern entwickeln. Wenn Sie also IoT-Lösungen schon frühzeitig implementieren und Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, komplexe Situationen rasch und effizient zu lösen, können Sie Ihre Prozesse, Ihre Lieferungen und Ihren Kundenservice verbessern und gleichzeitig von erheblichen Wettbewerbsvorteilen profitieren.